Projekt „warme Füsse“

Warme Füsse für die vergessenen Kinder Moldawiens

70% aller Kinder Moldawiens haben im Winter kalte Füsse. In den Dörfern, etwas ausserhalb der Hauptstadt Chisinau, sind es beinahe 100%. Trotz eisiger Kälte und Schnee haben die Kinder keine Winterschuhe und zu Hause wartet keine warme Stube auf sie.

Mit den Hilfsgütertransporten bringen wir immer wieder ein paar besondere Schachteln nach Moldawien. Sie sind prall gefüllt mit warm gefütterten Gummistiefeln. Im einen Stiefel hat es jeweils zwei paar Socken, im anderen eine gestrickte Mütze mit Handschuhen oder einem Halstuch.

Bisher haben wir die Stiefel in Moldawien eingekauft. Sie sind aber dort teurer als bei uns und bei weitem nicht von so guter Qualität. Gummistiefel gibt es nur für ganz kleine Kinder und sie sind nicht einmal gefüttert. Da uns die Regierung von Moldawien erlaubt neue Schuhe ins Land einzuführen, haben wir uns entschlossen die Stiefel vorläufig in der Schweiz einzukaufen.

In Moldawien ist es eine helle Freude den Kindern, die so oft nur viel zu grosse und kaputte Schuhe tragen, die Stiefel anzuprobieren. Sie freuen sich darüber mehr als ein Kind bei uns über ein lang ersehntes Snowboard oder sonstigen erfüllten Wünschen.

Sie können dieses Projekt "warme Füsse" unterstützen mit:

  • Geldspende (wird zu 100% für den Kauf von Stiefeln verwendet)
  • warme Socken, Halstücher, Handschuhe, ...
  • Wolle (damit in Moldawien Socken gestrickt werden können)