Beth El, ein "Daheim" für die, die niemand will

Moldawien ist das ärmste Land Europas. Mit seinen rund 3.6 Millionen Einwohnern grenzt das kleine Land im Norden, Süden und Osten an die Ukraine und im Westen an Rumänien.

Korruption zählt zu den Hauptgründen der schlechten, wirtschaftlichen Entwicklung. Niedrige Gehälter der öffentlichen Angestellten und überzogene Rechtsvorschriften der Behörden für die wirtschaftliche Tätigkeiten begünstigen die Korruption. Menschenhandel, ein schwaches Gesundheitssystem und das Wachstum infektiöser Krankheiten sind weitere Barrieren für die Entwicklung des Landes.

Die schlechten wirtschaftlichen Bedingungen und fehlende Zukunftsaussichten veranlassen viele Menschen zur Auswanderung. Junge Väter und Mütter lassen ihre Kinder für viele Jahre allein im Land zurück. Die enorme Arbeitsflucht ins Ausland führt zur Entvölkerung des Landes und lässt die Armut weiter steigen.

Weitere Herausforderungen in Bezug auf Kinderrechte und -schutz sind Gewalt, Missbrauch und potenziell Kinderhandel sowie fehlende Einrichtungen für Jugendliche, insbesondere auf Gemeinschaftsebene.

Im Frühling 2012 haben wir in Moldawien den Verein Înainte-Moldova (vorwärts Moldawien) gegründet.

Unser Projekt "Beht El" ist ein Puzzlestein innerhalb der Vision, dass ein Land aus der Armut findet und sich weiterentwickelt, dass junge Menschen Mut bekommen in ihrem Land zu bleiben und sich vor Ort zu engagieren.

Enttäuschte, frustrierte und entmutigte Menschen ohne Hoffnung können ein Land nicht aufbauen. Es braucht Menschen, die Wertschätzung und Annahme erleben, die Heilung und Befreiung von schockierenden Erlebnissen und Lebensverhältnissen bekommen, die Wiederherstellung im Gemüt und der Gefühlswelt erfahren und die zugerüstet werden für ein Leben mit Zukunftsperspektiven. Gelebte und erlebte Gemeinschaft ermöglichen Menschen positive Veränderungen in ihrem Leben.

Das Ziel des Projektes ist es den vergessenen Kindern und Jugendlichen des Landes ein vorübergehendes Zuhause zu bieten. Sie sollen darin Annahme, Liebe und Fürsorge erfahren, Zeit haben eine Beziehung zu Gott aufzubauen und Hoffnung für ihr Leben erhalten. Gleichzeitig werden sie auf ihrem weiteren Bildungs- und Berufsweg unterstützt.

Das Projekt beinhaltet:

Haus Înainte:

Sitz der Organisation und Daheim für jedermann. Hier darf man immer vorbeikommen und zieht gestärkt wieder weiter.

Haus "Beht El":

Vorübergehendes Zuhause für Kinder und Jugendliche mit Saal für Schulung, Seminare, Kurse und Gemeinschaft sowie Räumlichkeiten für viele kleine Projekte.

Dem Haus "Beth El" fehlen jetzt noch die Sanitäreinrichtungen und die Kücheneinrichtung. In einem letzten Schritt werden die Umgebung gestaltet und die Zufahrtsstrasse gebaut.

Möchten Sie dieses Projekt unterstützen? Ihre Spende fliesst zu 100% ins Projekt. Als erstes werden wir fertig bauen. Dann freuen wir uns auf die Inbetriebnahme des Hauses.

Projektkosten:
Innenausbau beenden ca. Fr. 50'000.-
Gestaltung Umgebung und Zufahrtsstrasse ca. 50'000.-
Fixkosten für Heizung, Strom, etc.
Laufende Betriebskosten inkl. Gehälter und Verpflegung